Es gibt viele gute Gründe, genau jetzt in der LINKEN aktiv zu werden: Gegen Rechts und für ein gutes Leben für Alle!
Das siehst Du genau so? Dann erfährst Du hier, wie Du mitmachen kannst! Wir freuen uns auf Dich!

Hier gibt es aktuelle Infos für Mieterinnen und Mieter rund um Mieterhöhungen, Betriebs- & Heizkosten und mehr.

Termine ++ Aktionen ++ Aktuelles

Von der Straße ins Parlament?

Austausch mit Carola Rackete (Spitzenkandidatin Europawahl) und Luigi Pantisano (Spitzenkandidat Kommunalwahl)

Klimakrise, Kriege, Inflation, steigender Rechtsruck - die Krisen häufen sich an. Während ein großer Teil der Menschen nicht weiß, wie sie mit ihrem sauer verdienten Geld die Kosten für Wohnen, Essen, Heizen, Mobilität stemmen soll, gibt die Regierung erst Spartipps, rüstet auf und will jetzt in der Haushaltskrise noch weiter kürzen am Klima, am Sozialen und der öffentliche Daseinsvorsorge. Deshalb braucht es gerade jetzt eine starke Linke!

Wie können wir als Linke Bewegungen unterstützen? Wie bringen wir Kämpfe zusammen? Wo findet Klassenkampf statt? Und wie kann die Linke auf EU-Ebene und kommunaler Ebene wirken? Das wollen mit Carola Rackete und Luigi Pantisano, am 17.03., um 19:30 Uhr, diskutieren.

Melde dich unverbindlich an unter: https://eveeno.com/dielinkestuttgart 

 

Auf der Kreismitgliederversammlung der Partei Die Linke Stuttgart wurde am Sonntag, 26. November im Bezirksrathaus Bad Cannstatt die Linke Liste zur Kommunalwahl am 9. Juni 2024 gewählt. Die rund 60 anwesenden Mitglieder haben im ersten Teil der Versammlung in einer Generaldebatte die Schwerpunkte zur Kommunalwahl diskutiert, inhaltliche Ergänzungen eingebracht und beschlossen. Im zweiten Teil wurden die Plätze 1 bis 10 der Liste einzeln und die Plätze 11 bis 60 auf mehreren Listen im Block gewählt. 

Die Linke möchte Stuttgart in den nächsten 5 Jahren zu einer „Sorgenden Stadt“ umgestalten, mit ausreichend und gut bezahltem Personal in Kitas und Pflegeeinrichtungen, in Ämtern und in allen Bereichen der Daseinsvorsorge. Die Linke ist in Stuttgart die Partei der Mieter:innen. Wohnen ist keine Ware, sondern ein Recht aller Menschen in Stuttgart: bezahlbar, barrierefrei, öffentlich und gemeinnützig. Eine klimagerechte Mobilitätswende ist in Stuttgart entscheidend zum Erreichen der Klimaziele. Dazu sind sichere Fuß- und Radwege notwendig und ein gut ausgebauter ÖPNV zum Nulltarif - mit gut bezahlten Beschäftigten. Die konkreten Programmpunkte erscheinen bald auf unserer Webseite: www.linksaktiv-stuttgart.de

Als Spitzenkandidat:innen unserer Linken Liste wurden Johanna Tiarks (81,6%) auf Platz 1 und Luigi Pantisano (81,1%) auf Platz 2 gewählt. Beide sind seit mehreren Jahren schon für Die Linke im Gemeinderat Stuttgart aktiv. Johanna Tiarks ist 41 Jahre alt, sie ist Lehrerin für Pflegeberufe und im Gemeinderat für die Fraktionsgemeinschaft Die FrAKTION aktuell zuständig für Wohnungs- und Personalpolitik. Luigi Pantisano ist 44 Jahre alt, von Beruf Stadtplaner und Architekt und ist im Gemeinderat zuständig für Mobilität sowie Kinder- und Jugendpolitik. 

Auf Platz 3 der Liste wurde die parteilose Manja Reinholdt (76,4%) gewählt. Sie ist 50 Jahre alt, arbeitet als Gesundheits- und Krankenpflegerin und setzt sich ehrenamtlich für eine gerechte und inklusive Bildung ein. Sie ist seit 2021 Vorsitzende des Gesamtelternbeirats der Stuttgarter Schulen und sitzt in dieser Funktion unter anderem im Jugendhilfeausschuss des Stuttgarter Gemeinderats. Mit Manja Reinholdt möchte Die Linke Stuttgart ein Zeichen der Erneuerung setzen. Auf Platz 4 wurde Aynur Karlikli (81,5 %) gewählt. Sie ist 58 Jahre alt und gelernte Industriekauffrau. Aynur Karlikli engagiert sich seit vielen Jahren für eine feministische und antirassistische Gesellschaft. Ihr Einsatz gilt einer sozial gerechten Gesellschaft in der Reichtum umverteilt wird. Sie sitzt aktuell im Bezirksbeirat Nord.  

Auf Platz 5 der Linken Liste wurde Simon Hübner (89%) gewählt. Er ist 29 Jahre alt und der Wunschkandidat der Linksjugend solid. Er hat einen Bachelor in Sozialwissenschaften und studiert aktuell Empirische Politik- und Sozialforschung. Er arbeitet seit mehreren Jahren in der Fraktionsgemeinschaft Die FrAKTION und sitzt im Bezirksbeirat Bad Cannstatt. Auf Platz 6 wurde Janka Kluge (89%) gewählt. Janka Kluge ist 64 Jahre alt. Sie ist eine aktive Antifaschistin und engagiert sich seit vielen Jahren für die LSBTTIQ-Community bundesweit und insbesondere für die Rechte von trans* Menschen. Die weiteren Kandidat:innen auf den Plätzen 7 bis 60 finden sie tabellarisch aufgelistet im Anhang der Pressemitteilung. 

Die Linke Liste zur Kommunalwahl in Stuttgart setzt ein deutliches Zeichen für eine feministische und vielfältige Stadt Stuttgart. Auf den ersten vier Plätzen sind zwei Kandidat:innen mit Migrationsgeschichte und gleich drei Frauen vertreten. Unter den ersten 10 Kandidat:innen finden sich Kandidat:innen aus der Innenstadt und auch aus den äußeren Stadtbezirken, jung und alt, Arbeiter:innen und Akademiker:innen. Der Kreisvorstand ist überzeugt davon, dass mit dieser vielfältigen und starken Liste und unserer inhaltlichen Schwerpunktsetzung der Einzug in Fraktionsstärke, mit mindestens vier Stadtrat:innen, in den nächsten Stuttgarter Gemeinderat möglich ist. 

Johanna Tiarks, Spitzenkandidatin auf Platz 1 erklärt: „Die anderen Parteien und Fraktionen im Gemeinderat stehen für soziale Kürzungen, weniger Spielplätze, immer teurere Mieten und eine verfehlte Klimapolitik. Deswegen braucht es eine starke Linke im nächsten Stuttgarter Gemeinderat. Wir werden für eine „Sorgende Stadt“ Stuttgart kämpfen, mit besseren Arbeitsbedingungen und höheren Löhnen für die Beschäftigen der Stadt und einer öffentlichen Daseinsvorsorge, die insbesondere ausreichend Kitaplätze schafft und Eltern entlastet. “

Luigi Pantisano, Spitzenkandidat auf Platz 2 erklärt: „Als Linke Stadträt:innen sitzen wir nicht nur in Ausschüssen des Gemeinderat, sondern sind auch aktiv mit unserer linken Basis, an der Seite der Menschen und der Bewegungen. Das sehen wir als unsere Aufgabe an. Es braucht jetzt mehr denn je eine starke Linke im Stuttgarter Gemeinderat, als deutliche und laute Opposition gegenüber einem konservativen Oberbürgermeister und den immer weiter nach rechts rückenden Parteien. Es braucht Die Linke auch als gestaltende Partei für ein soziales und klimagerechtes Stuttgart.“

Aktuelle Termine in Stuttgart

Keine Nachrichten verfügbar.

Aktuelles aus dem Kreisverband

Wenn man Mieterin oder Mieter ist und eine Gasetagenheizung oder auch Gaseinzelöfen in der Wohnung hat, dann hat man üblicherweise einen Vertrag mit einem Gasversorgungsunternehmen. In der Jahresabrechnung des Versorgers sind u.a. die Kostenanteile für die CO2-Abgabe ausgewiesen.Im dargestellten Beispiel (Bild) betrugen die CO2-Kosten in 2023 … Weiterlesen

Das neue Jahr beginnt so turbulent, wie das alte geendet hat. Die Lokführer*innen streiken für höhere Löhne und Arbeitszeitverkürzung, die Landwirte protestieren gegen steigende Agrar-Dieselpreise und eine verfehlte Landwirtschaftspolitik. Währenddessen will die Ampel-Regierung künftig Bürgergeldbezieher*innen für Monate jede Unterstützung… Weiterlesen

 Wir beteiligen uns an der Aktion des Bündnisses "Stoppt das Töten in der Ukraine" in Stuttgart am Samstag, 24. Februar, 12:00 Uhr auf dem Schlossplatz. Aufruf: Stoppt das Töten in der Ukraine - für Waffenstillstand und Verhandlungen!  Krieg ist ein Verbrechen an der Menschheit. Wir verurteilen den seit nunmehr zwei Jahren andauernden,… Weiterlesen

Aktuelles aus dem Landesverband

Die Hilferufe der Kommunen kurz vor der Kommunalwahl in Baden-Württemberg sind deutlich. Der Gemeindetag geht davon aus, dass bis zu 70 Prozent der Kommunen 2024 keinen ausgeglichen Haushalt vorlegen werden. Sahra Mirow, Landessprecherin der Linken in Baden-Württemberg, betont angesichts der zunehmenden Überlastung und Personalnot der Kommunen am… Weiterlesen

Seit 2015 versucht die Bundeswehr mit einem jährlichen Aktionstag, mit Waffenshow und Militärgehabe in Volksfestmanier, um Akzeptanz und Nachwuchs zu werben. Damit wird die von Verteidigungsminister Pistorius ausgerufene Kriegstüchtigkeit als Abenteuer für junge Menschen verniedlicht. Die Linke Baden Württemberg lehnt dieses Militärspektakel ab. M… Weiterlesen

Bei einer aktuellen Studie über die Bildungsgerechtigkeit des ifo Instituts belegt Baden-Württemberg den 7. Platz. Das ist ein desaströses Ergebnis für die Landesregierung, die es jahrelang verpasst hat wirksame Maßnahmen zu ergreifen um gleiche Bildungschancen für alle Kinder zu garantieren. Sahra Mirow, Landessprecherin Die Linke, dazu: „In… Weiterlesen